Mammut Street Boulder Contest

Melloblocco – Eine Einführung

mellopeople1-by-klaus-dellorto

Mellopeople by Klaus Dell’Orto

Klettern und insbesondere Bouldern – das Klettern ohne Seil in Absprunghöhe – finden immer mehr Anhänger auf der ganzen Welt, auch in Italien. Das Melloblocco ist mit seinen wachsenden Teilnehmerzahlen ein guter Beweis dafür.

Der Grund für diesen Trend liegt neben dem Wunsch, Gleichgesinnte aus der ganzen Welt zu treffen, auch im Drang, Outdoor-Sport zu machen und die Schönheit der Natur zu genießen. Das Bouldern vereinigt all diese Eigenschaften auf nachhaltige Weise, ohne negative Auswirkungen auf die Umwelt zu haben.
Von Anfang an stand beim Melloblocco nicht der Wettkampf im Vordergrund, sondern die Möglichkeit, zunächst hunderte, schließlich tausende Gleichgesinnte aus allen Ecken der Welt zu treffen. Jedes Mal kommen begeisterte Boulderliebhaber zusammen, von Anfängern über Könner zu Profis und Weltmeistern. Die Veranstaltung zieht immer auch viele Schaulustige und Zuschauer an, die sich von der besonderen Stimmung und den Emotionen der Boulderer begeistern lassen.
Geht man nach der Meinung zahlreicher Magazine und anderer Medien, ist das Melloblocco eine weltweit einzigartige Veranstaltung, die ihresgleichen sucht.
Ihr Erfolg hat mehrere Gründe: Da ist zum einen die Schönheit des Val Masino und Val di Mello; zum anderen die gute und professionelle Organisation sowie schließlich die kooperative Stimmung, bei der das gemeinsame Bouldern – von Anfängern und Profis gleichermaßen – im Vordergrund steht.